Der Ort

Prädikow, Brandenburg
rund 250 Einwohner
1h östlich von Berlin

Der Hof

Inhaber: Stiftung trias
Pächterin im Erbbaurecht: SelbstBau e.G.
14 denkmalgeschütze Gebäude
9ha Grundstück

Die Hofgruppe

50 Erwachsene
20 Kinder
15 Tiere
Verein: Hof Prädikow e.V.

Wohnen & Leben

Wir sind Teil der Mietergenossenschaft SelbstBau e.G. und wollen darüber hinaus als Gemeinschaft leben. Den infrastrukturellen Herausforderungen auf dem Land begegnen wir mit Hilfe digitaler und sozialer Lösungen. Autos haben wir leider immer noch zu viele. Wir arbeiten dran.

Unsere Werte und Werkzeuge, unsere Arbeitsweise

50 Erwachsene, 20 Kinder, 25 Arbeitsgruppen und 9 Hektar wollen organisiert sein. Wir versuchen mit ausgewählten Werkzeugen und Arbeitsweisen auf der Grundlage ausgehandelter Werte zu agieren.
Ja, genau: Uff. Aber auch: Wow.

Digital, analog und das Dazwischen

Im regen Durcheinander einer Gruppe von 50 Menschen schaffen analoge wie digitale Werkzeuge und Formate einen effektiven Rahmen, unser Miteinander überhaupt zu ermöglichen. Und zwar durch den Mix: Analog diskutieren, digital entscheiden, in Kleingruppen arbeiten, im Plenum informieren. Miteinander angestoßen wird unbedingt von Angesicht zu Angesicht.

Engagement

Durch unseren gemeinnützigen Verein ist es uns möglich, Veranstaltungen durchzuführen, die soziales Miteinander, eine nachhaltige und ökologische Lebensweise, Kultur und das Baudenkmal „Hof Prädikow“ thematisieren. Wir bieten Seminare und Lesungen an, Gesprächscafés, Workshops, Musik und vieles mehr.

Nachhaltigkeit

Wir bemühen uns um wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeit. Durch die Kooperation zwischen Stiftung und Genossenschaft sind Grund und Boden sicher, private Spekulation gibt es bei uns nicht. Wir wollen nach und nach eine ökologisch tragfähige Infrastruktur aufbauen: Solidarische Landwirtschaft, Hofladen und Sharingmodelle.

Soziokratie

Die Soziokratie ist ein Organisationsmodell, das von der Gleichwertigkeit aller Mitglieder ausgeht. Eines seiner wichtigsten Werkzeuge ist der Konsent – mit t. Statt der Befürwortung einer Idee fragt er den Widerstand ab. Dabei ist eine neutrale Haltung möglich, die die Entscheidung vertrauensvoll in die Gruppe gibt oder ein Veto ermöglicht – mit der Pflicht, eine Alternative einzubringen. Am Ende steht eine Lösung mit hoher Mitverantwortung.

Schnittstellen

Um kein urbanes UFO zu werden, arbeiten wir am Austausch mit unseren Nachbar*innen. Gemeinsam entwickeln wir vor allem die Scheune als Treffpunkt zwischen Alteingesessenen und Neubewohner*innen. Der dafür notwendige Ritt durch unterschiedlichste Ideen von Ästhetik, Beteiligung und Veranstaltungen bringt uns einander näher. Nur auf die Playlist werden wir uns wahrscheinlich nie einigen können.

Ach, Diversität.

Wir wünschen uns, dem Anspruch an eine diverse Gesellschaft auch auf dem Hof Rechnung zu tragen. Es ist nicht leicht – aus verschiedenen Gründen. Was wir bisher geschafft haben: ein Teil unserer Wohnungen ist für barrierefreies und altergerechtes Wohnen ausgebaut mit der Idee, auch mit Pflegebedarf lebenslang auf dem Hof wohnen zu können.

Arbeit & Kultur

Dank Digitalisierung haben viele von uns ihre Arbeit “einfach dabei”. Analoges Gewerbe und ein kulturelles Angebot bauen wir vor Ort neu auf. Die Verknüpfung von Wohnen und Arbeiten auf dem Hof ist kein Zufall, sondern macht für uns den entscheidenden Unterschied. In Prädikow zu leben macht aus uns Nachbar*innen, Gewerbetreibende, Wähler*innen und Kund*innen.

Arbeitsort Hof

Wir haben das Glück, ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Tätigkeiten auf dem Hof versammeln zu können. Das ermöglicht kurz- bis langfristige Synergien, auch mit unserem Umfeld. Kurzfristig: Zebu-Kacke unter den Kohlrabi legen. Mittelfristig: Aufbau einer E-Tankstelle. Zukunftsmusik: ein pädagogisches Angebot zu zeitgemäßem Medienkosum für Kinder und Jugendliche.

Schmuckdesign

Julia Reiner-Wagner fertigt mit viel Erfahrung und Leidenschaft, nach eigenem Entwurf oder Kundenwunsch, individuellen Schmuck aus Gold oder Silber an. Ausstellungsfläche und Werkstatt, Neuanfertigung und Reparatur. Kurse sind auf Anfrage möglich.

eMachinery

KOVACO Electric ist ein tschechischer Hersteller akkubetriebener Baumaschinen, die ferngesteuert arbeiten können. Benjamin Schaarwächter ist auf Hof Prädikow der erste Vertragshändler für KOVACO in Deutschland und betreut von hier aus den Vertrieb.

Netzwerk Zukunftsorte

Das Netzwerk Zukunftsorte verbindet kreative Wohn- und Arbeitsprojekte, die Leerstand im ländlichen Ostdeutschland umnutzen und reaktivieren.

Walden

Die Band gründete sich 2018 auf Hof Prädikow und besteht aus Lou Reiner und Brio Taliaferro. Sie bedienen sich aus dem Fundus der Jazz- und Songwriter-Geschichte. Lautes und Leises. Oft Gehörtes und Unbekanntes.

Geplant: Kulturspeicher

Der Eckspeicher wird zu einem Probe- und Kulturraum mit kombinierten Wohnatelier entwickelt. Die enormen Deckenhöhen und historische Substanz verleihen diesem Ort einen ganz besonderen Flair.

IKIGAI Workshops

Thomas Dönnebrink ist Freiberufler im Bereich soziale Innovation & Transformationsprozessen. Mit seinen IKIGAI Workshops ermöglicht er Individuen, Teams, Projekt & Gruppen sich zu finden, auszurichten & zu entwickeln.

Studio vor Ort

Die Agentur studiovorort begleitet Städte, Regionen und Organisationen in Umbruchsituationen und hilft dabei, sich neu aufzustellen.

Hofwerkstatt

In der ehemaligen Schmiede ist ein kleiner Maschinenpark eingezogen den wir als hofinterne Werkstatt nutzen. In Absprache werden hier auch Workshops wie z.B. zum Bau der finnischen Klappstühle angeboten.

Bauerngarten

Auf den Flächen einer ehemaligen Gärtnerei haben wir unsere kleine solidarische Landwirtschaft angelegt. Hier helfen Groß und Klein bei der Gartenarbeit und der Ort lädt mit Blick auf den Kirchturm zur Entspannung ein.

Zebu Herde

Seit 2017 pflegen kleine und leichtfüßige Zebu-Rinder die teilweise sehr feuchten Außenflächen unseres Hofes und ersetzen gekonnt den Einsatz von Geräten. Wir blicken inzwischen auf zwei Herden mit je einem Bullen, zwei Mutterkühen und Nachzucht.

Raum für Neues

Wir haben 14 Gebäude auf dem Hof, von denen einige noch auf ihre Neunutzung warten. Nicht alle Gebäude sollen zu Wohnungen umgebaut werden. Wir sind daher immer auf der Suche nach guten Ideen. Der Hof Prädikow ist als Heritage Lab auch Teil einer Mitmach-Plattform des Forschungsprojekts Open Heritage.

Entdecke unseren Hof

Das beeindruckende Ensemble ist komplex. Hier kann man sich auch schon mal verirren. Hinter jedem Gebäude auf der Karte kannst du ein paar Infos erfahren.

Ein Hof mit Geschichte

Die Wurzeln des Hofes reichen mehrere 100 Jahre zurück. Als Zentrum des Dorfes, Arbeitsort, Trinkerheilanstalt können die Steine viele Geschichten erzählen. Wir können einen Überblick über die Epochen von Hof Prädikow aus Erzählungen, Zeitzeugen und historischen Dokumenten nacherzählen und freuen uns über neue Geschichten.

Der Verein

Wir haben einen gemeinnützigen Verein gegründet, der unser Vorhaben, einen denkmalgeschützten Gutshof ökologisch, nachhaltig und sozial verantwortlich mit neuem Leben zu füllen, begleitet und auch Anderen unser neues Wissen zugänglich macht.

Förderer & Unterstützer

Hof Prädikow wäre nicht möglich ohne unsere vielfältigen Förderer und Unterstützerinnen. Unsere starken Partner sind die SelbstBau e.G. und Stiftung trias. Auch erfahren wir sehr viel Unterstützung aus Prädikow und der Region und freuen uns über vielfältige Aktivitäten und Projekte.

Hier mitmachen?

Auf Hof Prädikow gibt es immer was zu tun und wir freuen uns über tatkräftige Unterstützer*innen oder finanzielle Spenden zur denkmalgerechten Instandsetzung der Gebäude. Wenn Sie unterstützen möchten, schauen Sie gern auf unserer Spenden-Seite vorbei.